039 WJE7

(22.01.204) Als verdienter Sieger durfte die weibliche E1 das Verfolgerduell zwischen dem SV Holdorf und dem SFN Vechta in der Regionsoberliga der weiblichen E-Jugend verlassen.

 039 WJE6

Scheinbar jedes Wochenende bahnte sich ein Verfolgerduell an, denn alle nachfolgenden Teams der Plätze 2-5 hatten bis zum gestrigen Tag vier Minuspunkte in ihrem Tabellenstand, jetzt ist es mit dem SV Holdorf eine Mannschaft weniger.

039 WJE5

Die jungen Mädels des SFN Vechta Junior Guardians sind ihrem Ziel, die Tabellenführung zu verteidigen, gerecht geworden. Jedoch machte Holdorf das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend. Aufgrund der deutlichen Pausenführung konnte sich Trainer Matthias Müller erlauben, munter durchzuwechseln, so dass alle mitgereisten Mädels entsprechende Spielzeiten bekamen.

039 WJE4

Den besseren Start erlebte Holdorf, jedoch sollte die 1:0 Führung nicht lange Bestand haben. Vechta setze gleich mit dem Gegenangriff den Ausgleich und ging anschließend mit 1:4 in Führung, Holdorf verkürzte, doch über 2:4 und 3:5 erreichte Vechta mit 3:7 den Halbzeitstand. Gleich nach Wiederanpfiff machte das SFN-Team richtig Tempo und legte da bereits die Siegerspur mit 4:12.

039 WJE3

Danach hatte Vechta Probleme mit der Zuordnung der Gegenspieler bzw. Holdorfs Martha Hinz hatte ihre große Zeit und ließ ihr Talent mit allein sechs Toren in der zweiten Halbzeit blitzen. Jedoch reichte dieser Endspurt nicht mehr dazu aus, das Spiel zu drehen.  

.039 WJE2

Der SFN Vechta bleibt weiterhin mit einem verlorenen Spiel gegen den TV Cloppenburg Tabellenführer mit 12:2 Punkten dieser Liga. Morgen geht es gleich weiter, mit dem ersten Rückrundenspiel gegen den RW Damme, um 17.00 Uhr in der Halle West, in Vechta. Die Mädchen würden sich über Unterstützung von der Tribüne aus freuen.

039 WJE1

 

 Weiter so, Mädels.....  !!!!!

 

 

 

#handherzvechta