Handball

Regionsoberliga Südwest MjA SFN Vechta vs SV Dalum I 43:17 (20:7)

 

Am vergangenen Sonntag, den 15.05.22 traten wir unser letztes Heimspiel der Saison 21/22 an. Unser Gegner war der SV Dalum. Die beiden vorherigen Begegnungen konnten wir auswärts mit 19:37 und 24:33 für uns entscheiden. Es war zwar nicht das letzte Saisonspiel, jedoch handelte es sich um ein Entscheidungsspiel, denn mit einem Sieg konnten wir die Meisterschaft zwei Spiele vor Saisonende perfekt machen.

Nach einem holprigen Start konnten wir uns von einem zwischenzeitlichen 4:3 auf ein 10:3 absetzen, ausschlaggebend hierfür waren nervöse Angriffe des Gegners, wodurch fünf der sechs Tore durch Konter erzielt wurden. Dieser Spielstil wurde im Grunde im gesamten Spiel beibehalten, sodass wir mit einer Führung von 20:7 in die Halbzeitpause gegangen sind.

____________________________________________________________________________

 

TSG 07 Burg Gretesch- SFN Vechta II: 31:21

Für uns ging es am Samstag den 07.05. zum letzten Auswärtsspiel der Saison zur TSG 07 Burg Gretesch. Wir starteten gut ins Spiel und lieferten uns in der ersten Viertelstunde ein knappes Duell (5:5) mit der Heimmannschaft. Danach nutzten wir unsere Chancen nicht konsequent genug und standen auch in der Abwehr nicht mehr optimal, sodass wir zur Halbzeit mit 13:8 zurücklagen.

In der zweiten Halbzeit kamen wir wieder besser ins Spiel, konnten uns für die gute Abwehr aufgrund von schlechten Torabschlüssen jedoch nicht belohnen. Dadurch konnten wir die Tordifferenz nicht verringern und liefen dem 5 Tore Rückstand (22:17) bis zur 50. Minute hinterher. Eine anschließende Umstellung der Abwehr und des Angriffssystems führte in den letzten Minuten auch nicht zum gewünschten Erfolg und wir verloren das Spiel mit 31:21. 

Tore: Ann-Kristin Barske (4/4), Meira Holtz (4/1), Astrid Dammann (3/1), Hanna Triphaus (3), Noelle Storck (2), Christina Lehmkuhl (2/1), Ylva Lentz, Anne Bünker, Christine Bäker (je 1)

SFN Vechta II - SV Vorwärts Nordhorn 36:21

Einen Tag später, am späten Sonntagabend trafen wir auf die Damen von SV Vorwärts Nordhorn. Das Ziel war klar, die zwei Punkte in Vechta zu behalten. Wir kamen sofort gut in das Spiel hinein und es lief alles rund. Wir standen sehr gut in der Abwehr, sodass die Gegner häufig unter Bedrängnis werfen mussten. Durch eine stabile Abwehr konnten wir mit Tempo in den Angriffen starten und machten schnell unsere Tore und setzten uns zur Halbzeit schon mit einer 11 Tore Führung ab (22:11).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen wir uns schnell festmachen und konnten unseren gewohnten Ablauf nicht spielen. Durch eine stabile Abwehr konnten wir dies jedoch schnell ablegen.

Verdient siegten wir mit einem Endstand von 36:21. Jeder, der auf dem Feld stand, hat alles geben und man merkte uns nicht an, dass wir am Vortrag schon gespielt hatten.

Hanna Triphaus (7/1), Meira Holtz (6), Anne Bünker (5), Ann-Kristin Barske (5 /2), Noelle Storck, Christina Lehmkuhl (je 4), Astrid Dammann, Sarah Kossen (je 3), Christine Bäker (1)